Logo Besser mieten

Ratgeber Expertenmeinung

Gerade in Coronazeiten halten wir uns vermehrt in den eigenen vier Wänden auf. Dabei kann es zu einer vermehrten Geräuschbelastung durch Nachbarn kommen. Doch was tun, wenn dabei Grenzen überschritten werden?

Mein Nachbar über mir hat seit der coronabedingten Schließungen der Fitnessstudios sein Wohnzimmer für seine sportlichen Aktivitäten "entdeckt". Er nutzt jede freie Minute um seine geräuschintensiven Sportübungen auszuüben. Leider auch zu Zeiten, die lt. Hausordnung als Ruhezeiten festgelegt sind. Ein persönliches Gespräch ist leider nicht möglich, da er sofort beleidigend und ausfallend wird. Was kann ich jetzt tun? 
 
 

In solchen Fällen hilft meistens ein Gespräch auf neutralem Boden.

 
Ein Schlichtungsverfahren ist in solchen Fällen sehr ratsam und meistens kommen beide Parteien zu einer einvernehmlichen Lösung. Für eine ausführliche Beratung können Sie gerne mit uns einen Termin telefonisch unter 01520/2729875 vereinbaren und wir treffen uns zur Antragsannahme in unserem Büro oder Sie formulieren einen Antrag und senden diesen per Mail an schiedsstelle3-Halle@web.de.  Sollten Sie aus einer anderen Region kommen, so stellen wir gern den Kontakt zur zuständigen Schiedsbehörde her.

Unsere Expertin : Daniela Schuster ehrenamtliche Schiedsfrau

Seit April 2018 bin ich als ehrenamtliche Schiedsfrau der Stadt Halle (Saale) tätig. Die Hauptaufgabe dieses Amtes ist das Schlichten von Konflikten zwischen zwei Streitparteien (Mediation). Die Schlichtung erfolt neutral und streng vertraulich. Verhandelt werden u.a. Beleidigung, üble Nachrede, Körperverletzung und Ansprüche aus dem Nachbarrecht. Letzteres beinhaltet z.B. Überhang (Äste, Wurzeln), Überwuchs, Grenzabstand von Pflanzen, Lärm.
Daniela Schuster Wittenberger Str. 14
06132 Halle 01520 2729875

Haben Sie eine Frage?
Kontaktieren Sie einen unserer Experten!

Zum Formular